Auf Kriegsfuß – aber tanzend!

Aktuell hassen meine Beine mich mal wieder so richtig. Ständig hab ich irgendeine Stelle die schmerzt, aber ich sehe es gar nicht ein deswegen auf irgendwas zu verzichten. Klar, wenn’s nicht geht dann geht es nicht. Aber solange Zähne zusammenbeißen funktioniert, wird das auch gemacht!

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine schwarzen Highheels, von denen ich schon mal ein Foto gepostet habe.  Jedenfalls sind die extrem hoch, für mich hart an der Grenze um nicht in den Knien zu stehen. Aber eben auch total cool. Weshalb ich sie unbedingt mal zum Feiern anziehen musste. Ich hatte leichte Sorge nicht lange durchzuhalten. Unter anderem, weil ich Fahrerin war und somit nüchtern. Natürlich kann ich dann jeder Zeit sagen wenn ich nicht mehr kann und dann geht es nachhause. Aber der Abend war so genial, dass wir erst um 5 Uhr aus dem Club raus sind. Ich muss sagen ich war ja schon irgendwie stolz, dass ich so lange durchgehalten habe und nichtmal oft sitzen musste. Und das mit diesen Hacken!

Am nächsten Tag konnte ich sogar noch ganz gut laufen. Sprechen dafür weniger. Meine Stimme hatte sich verabschiedet. Die ist aber wieder da, keine Sorge! 😉

Die nächste Herausforderung war ein Techno-Open-Air namens Stadt Land Bass. Da mein Bein ja vorgeschädigt war, habe ich versucht, mit einer Salbe die ein wenig betäubt, zu dopen. Das ging auch eigentlich ganz gut.  Gleichzeitig ist diese Creme auch antibakteriell,weswegen man eigentlich alles richtig macht. Das Wetter war genial, aber mein Outfit war trotzdem mit langer Hose. Dadurch habe ich jetzt wenigstens an den Beinen keinen Sonnenbrand!  😃

Das Festival war einfach nur toll. Den ganzen Tag in der Sonne am See tanzen. Es gibt nichts cooleres! Natürlich hat mein Bein trotzdem weiter gelitten. Sonntagabend war es etwa doppelt so dick und bestand zur Hälfte aus einer schmerzhaften Blase. Ich habe dann ein wenig ausprobiert mit welcher Prothese es etwas weniger wehtut. Die Absatzprothesen gingen ganz gut, so dass ich mal meine Plateausandalen anziehen konnte.Welch ein Glück wenn man ein paar Beine zur Auswahl hat. 😃

Den Rest muss ich jetzt einfach aussitzen. Aber das war es mir wert!  Und ich habe fest vor wieder zu Stadt Land Bass zu gehen. Ob meine Beine wollen oder nicht! Jetzt überlege ich aber wirklich mal ein wenig kürzer zu treten. Natürlich will ich meinem Körper die Chance geben sich zu erholen. Aber die Beine abschnallen und gar nichts machen ist einfach nicht drin. Mir kann ja auch niemand garantieren, dass es dann weg ist. Ich dachte schon mal ich hätte es überstanden, doch dann kam es an der selben Stelle wieder. Und dieses Vergnügen habe ich nun seit Wochen. Es wird aber besser und ich kann laufen. Zum Glück ist es nicht zu heiß und so belastet nicht auch noch Schweiß die Haut. So ein Taschenswimmingpool ist nämlich auch nicht so praktisch. Aber davon ein anderes Mal mehr!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s