Über mich

Hallo,

Ich bin eine junge Frau mit beidseitiger Unterschenkelamputation, sowie einseitig teils amputierten Fingern – zusammenfassend körperlich behindert.
Mein Leben ist so nicht immer einfach, aber trotzdem schön und in irgendeiner Weise normal. Das möchte ich auch mehr oder weniger vermitteln, da meiner Meinung nach Kommunikationsbedarf besteht und sich nicht jeder traut zu fragen. Veränderung bedeutet nicht immer das Ende von irgendetwas, es kann auch ein Neubeginn sein, oder eben einfach ein Perspektivwechsel.

Fakt ist, alles wird mit der Zeit und der Gewöhnung irgendwann normal. Und normal darf keinesfalls mit gleich verwechselt werden. Jeder Mensch ist einzigartig und in der Lage, andere sowohl zu überzeugen als auch zu akzeptieren.
Persönliche Erfahrungen  im Alltag und mit meinen Mitmenschen möchte ich hier teilen und somit einen Blick hinter die Fassade ermöglichen. Für mich ist Toleranz nur ein Schritt, wichtig ist Kommunikation. Nicht das nebeneinander Leben und übereinander Reden, sondern das Miteinander zählt !

Das hier ist mein erster Blog und somit auch neu für mich, ich bin es gewohnt, dass (vorallem in meiner Heimat) sich vieles herumspricht und die meisten Bescheid wissen, über meine Krankheitsgeschichte oder ähnliches. Aber die Erlebnisse mal aus meiner Sicht zu schildern liegt mir am Herzen und das möchte ich mit diesem Blog nun tun.

Ich freue mich über jeden der „niemehrkaltefuesse“ liest, wie auch immer ihr hier gelandet seid… 🙂

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu „Über mich

  1. Ach Du
    weißt du,mache Stärke erkennt man erst hinter der Fassade.Wer sich die Mühe macht,wird ein Lächeln und deine Stärke wohlwollend erkennen. Du bist stärker als du selbst erkennst. Weiter so.

    Gefällt mir

  2. Liebe Lisa,
    Ich habe soeben so gut wie jeden Artikel deines Blogs gelesen ;). Megagut, dank dir und eine echte fundgrube mit vielen anregungen und fingerzeigen. Gelandet bin ich hier, weil ich mal wieder mehr oder weniger erfolglos nach Infos gesucht hab. Das Internet und Mister Google haben ja zu allem und jeden noch so belanglosem kleinen scheiß in großer Flut was zu sagen. Aber zu den kleinen und großen herausforderungen des Alltags, die sich einem stellen, wenn man plötzlich „unten ohne“ ist, herrscht meist große leere.
    Genau, ich bin körperlich gesehen fast in der gleichen Situation wie du. Nur bin ich noch nicht so lange im prothesenbusiness, erst seit einem dreiviertel jahr. Eine backpackingreise in Südostasien letzten winter endete aufgrund mehrerer statistischer unwahrscheinlichkeiten (aka großes pech) nicht so wie geplant. Seitdem musste ich immer wieder feststellen, was für ein Exot ich anscheinend bin. Menschen mit ner Prothese gibt’s einige, in aller regel älter, meist mit nur einer Amputation. Aber jung und sportlich, noch was vom Leben erwartend und dann gleich doppelt amputiert? Damit fühle ich mich bislang eher allein auf weiter flur.
    Damit umzugehen, gelingt mir erstaunlicherweise ganz gut. Und in deinen Texten hab ich mich selbst oft genug wiedererkannt. Auch der Titel deines Blogs, supergut. Mir kommen auch öfter Witze aus dieser ecke über die Lippen, was Mitmenschen regelmäßig überfordert. Weil sie nicht nachvollziehen können, dass diese Art des Galgenhumors auch therapeutische Wirkung haben kann, zumindest funktioniert das bei mir :).
    Ich hätte voll Lust, mich mit dir mal zu unterhalten, dir zuzuhören, von deinen Lebenserfahrungen zu hören. Gefühlt hab ich tausend fragen an dich. Lieber hätte ich dir ne Mail geschrieben, als hier so öffentlich zu schreiben, hab aber außer der kommentarfunktion keine kontaktmöglichkeit finden können. Würde mich jedenfalls freuen von dir zu hören. Hab nen guten abend.
    Andre

    Gefällt mir

    1. Hallo Andre. Wow, was eine krasse Geschichte. Die kannst du mir sehr gerne nochmal näher erzählen und mir auch deine Fragen stellen! Falls du facebook oder Instagram hast, findest du dort jeweils ein Profil zu diesem Blog (auf insta aber lifeonfakelegs), wo du mir eine Direktnachricht schreiben kannst. Es ehrt mich sehr, dass ich dir da in gewisser Weise eine Stütze sein konnte! 🙂 LG

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu fraumasulzke Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s